• Das Hotel Elbresidenz in Abendstimmung

    Das Hotel Elbresidenz in Abendstimmung

Geschichte

Schon immer beeindruckte die imposante Häuserzeile im Stadtkern Bad Schandaus viele Besucher. Die historischen Wurzeln der Gebäude, die im Verlauf ihrer wechselhaften Historie bereits als Hotels dienten, lassen sich bis in das Jahr 1617 zurückverfolgen.

Nach dem Niedergang der DDR verloren die historischen Bauten auf dem Markt ihren alten Glanz. Insbesondere durch die Hochwasserkatastrophe 2002 drohten die Häuser endgültig zu verfallen. Um das Zentrum Bad Schandaus wieder erstrahlen zu lassen, entschloss man sich die Gebäude zu sanieren und miteinander zu einem prächtigen Hotel zu verbinden.


Die Geburtsstunde der Elbresidenz

Von den ursprünglich elf historischen Gebäuden wurden zwei abgerissen und durch Neubauten ersetzt. In weiteren Altbauten fehlten zum Teil Fundamente, Wände oder Decken waren nicht mehr tragfähig und wurden aus Brandschutzgründen durch Stahlbetondecken ersetzt. Da die Geschosshöhen der Häuser sehr unterschiedlich sind, mussten Treppen und Rampen an den Übergängen zwischen den einzelnen Häusern eingebaut werden. Diese ergeben eine interessante Wegführung durch das Hotel. Die unterschiedliche farbliche Gestaltung der Hotelflure lässt den Übergang von einem zum anderen Gebäude noch immer deutlich erkennen.

Eine Besonderheit sind die verschieden gestalteten Innenhöfe, die sich stilvoll dem Hotelkomplex angleichen. So wurde eine mächtige Eiche, welche vor dem Umbau des Hotels im Atrium an der Rezeption wuchs, zu einer Skulptur geschnitzt. Auch das Eichenholz findet sich in den Zimmern und Suiten auf edlen Parkettböden wieder.


Schutz vor einem starken Element

Ein besonderes Augenmerk galt aufgrund der elbnahen Lage auch dem Hochwasserschutz des gesamten Hotelgebäudes. So wurden, unsichtbar für Gäste, Vorrichtungen für mobile Dammbalkensysteme, die bei Hoch­wasser aufgebaut werden können, in den Bogen rings um das Hotel integriert. Des Weiteren können spezielle Türen, die im Falle einer Flut verriegelt werden, die Küchen und Keller vor dem Eindringen des Wassers schützen. So ist sogar die Tiefgarage bis zu einem bestimmten Elbpegel komplett schottbar.

Von der Grundsteinlegung im Jahr 2006, bis zur Eröffnung des Hotel Elbresidenz Bad Schandau hat sich das Stadtbild innerhalb der Bauzeit von 16 Monaten stark geändert. In dieser Zeit entstand ein völlig neues Haus, welches sich 130 Meter im Zentrum der Stadt erstreckt und der Region neue wirtschaftliche Impulse gab.


Die Elbresidenz öffnet wieder ihre Türen!

Seit das Haus in Bad Schandau 2013 erneut vom Hochwasser betroffen war, hat sich viel geändert!

Während der Umbaumaßnahmen wurde das Hotel modernisiert und der Hochwasserschutz deutlich verbessert. Die Elbresidenz erstrahlt nun im neuen Glanz und wurde am 26. August 2016 neu eröffnet!

Zudem gehört das einzige 5 Sterne-Haus der Sächsischen Schweiz jetzt zur Unternehmensgruppe Toskanaworld, die bereits viel Erfahrung und Kompetenz durch ihre Thermen- und Wellnesshotels mitbringt!

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam die Geschichte der Elbresidenz weiter zu schreiben!

Sehr gut

82% Gesamtbewertung